Im Abspann tummeln sich all diejenigen, die u.a. nicht direkt mitgespielt haben.
Hier eine Liste:

Directed by/Director – Regie
Producer – Produzent
Screenplay by/Screenwriter – Drehbuchautor
Director of Photography – Chefkameramann
Editor – Chefcutter
Production Designer – Produktionsdesigner / Ausstatter
Executive Producer – Ausführender Produzent
Associate Producer – Co.Produzent
Production Manager – Produktionsleiter
Line Producer – Produktionsassistent
Unit Manager – Aufnahmeleiter
Art Director – Chef der Bühnenbilder
First Assistant Director – 1. Regieassistent
Costume Designer – Kostümbildner
Casting – Besetzung
Camera Operator – Kameraassistent
Zoom Operator – Tonassistent / Galgenhalter
Gaffer – Oberbeleuchter
Best Boy – Elektriker
Key Grip – Chef der Helfercrew
Dolly Grip – Kabelhelfer
Crane Grip – Kamerakranführer
Scrip Supervisor – Scriptgirl
Set Decorator – Set.Dekorateur
Property Master – Requisiteur
Wardrobe Supervisor – Gardrobier
Make Up – Maskenbildner
Hair Stylist – Friseur
Location Manager – 2. Aufnahmeleiter
Location Scout – Drehortsucher
Construction Coordinator – Kulissenbauer
Construction Foreman – Kulissen.Vorarbeiter
Lead Carpenter – Haupt.Zimmermann
Special Effects – Spezialeffekte
Stunts – Stuntman
Production Accoundant – Buchhalter
Extras Casting – Statistenbesetzung
Still Photographer – Standfotograf
Focus Puller – Schärfezieher / Kameraassistent
Caterer – Verpflegung / Kantine
Unit Publicist – Pressebetreuer
Supervising Sound Editor – Tonmeister
Foley Artist – Geräuschtechniker
Re-recording Mixer – Tonmischer
Scenic Artist – Kulissenmaler
Color Timer – Farbtechniker
D.G.A. Trainee – Regiepraktikant

Natürlich ist das eine Komplettliste. Wer nicht grade einen Kinofilm dreht, kann/wird auf viele der Positionen verzichten.
Für den normalen Zweck reicht die Kurzform:
Regie
Kamera
Drehbuch
Ton
Besetzung

Was auch jeden privaten Film sehr gut steht: Ein Herstellersignet. Einmal hergestellt, kann es immer wieder verwendet werden.
Mein Grundsignet sieht so aus: