Während der letzten Jahre des Kalten Krieges soll auch die UdSSR ihre eigene Superheldentruppe bekommen, weswegen eine Organisation namens „Patriot“ vier Helden aus verschiedenen Sowjetrepubliken rekrutiert: Ler, der mit seine Kräften Boden und Gestein manipulieren kann, Arsus, der sich in einen riesigen Werbären verwandeln kann, den blitzschnellen und übermenschlich starken Schwertkämpfer Khan sowie die ebenso kampfstarke wie akrobatische Kseniya, die ihren Körper in Wasser verwandeln und somit unsichtbar werden kann. Doch als die Sowjetunion einige Jahre später schließlich zusammenbricht, bedeutet das auch das Aus für das sowjetische Superheldenprogramm und die vier Helden tauchen unter.
Erst Jahre später als der technikaffine Bösewicht August Kuratov Russland mit seiner Klonarmee angreift und das reguläre Militär machtlos ist, wird die „Beschützer“ genannte Eingreiftruppe reaktiviert…

Herrliche Sprüche und der ein oder andere Seitenhieb gegen die USA und auch gegen Russland machen den Film zu einem ordentlichen Popcorn – Kino – Spaß.
Einen Trailer gibt es HIER.