Startseite

Paranoid – Staffel 1

Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich ist Marshwell ein ruhiges Städtchen in der britischen Idylle. Als Dr. Angelas Benton mit ihrem dreijährigen Sohn Luke auf den Spielplatz geht, taucht wie aus dem Nichts ein Mann auf, der sein Gesicht verdeckt hat, und ersticht die Mutter.
Hinweise eines unbekannten Informanten bringen die Ermittler auf die Spur eines Düsseldorfer Pharmakonzerns. In Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei wollen die britischen Behörden Licht ins Dunkel bringen. Je mehr Hinweise sie hinsichtlich des Hintergrunds des Täters finden, desto mehr fürchten sie, dass das grausige Verbrechen nur die Spitze des Eisbergs war…

Quelle: Youtube
© Studiocanal/Netflix

Trailer: Dark Season 1

Hinterlasse einen Kommentar

Eine deutsche Serie, die auch hier spielt. Der Trailer macht Geschmack auf mehr.

Quelle: Youtube

Zombieland Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

Das Zombiefilme und -serien überwiegend in den USA spielen ist kein Wunder. In den Weiten des Landes lassen sich „ruhige“, Zombie freie Ecken leicht einbauen (siehe TWD oder Z Nation).
Als das Buch „Zombiezone Germany“ auf den Markt kam, war ich sehr erfreut über diese Anthologie. Endlich Geschichten, die in meinem Land spielen, wo Orte bekannt sind und sogar teilweise in meiner Nähe spielen.
Doch leider entpuppten sich viele Geschichten als recht schwach. Nur weil in fast jeder Story Maden vorkommen ist Spannung und/oder Grusel nicht wirklich ein Faktor. Es findet auch keine wirkliche Identifizierung mit der Zombiesituation statt.
Natürlich ist es schwierig, in einem so dicht besiedelten Land wie Deutschland, nachvollziehbare Szenarien zu entwerfen. Das streite ich auch gar nicht ab.

Deswegen kam ich auf die Idee, ich frage einfach mal herum, welche fünf Punkte wären für euch relevant bei einer Zombie – Apokalypse?
Meine wären:
01. Gibt es in so dicht besiedelten Gebieten überhaupt eine Überlebenschance?
02. Wie kommt man an Waffen? Es gibt ja kaum noch Kasernen und die Polizei ist ja nicht so schwer bewaffnet wie die amerikanischen Kollegen.
03. Wohin sollte man gehen?
04. Wie lange kann man überleben in Hinblick auf den Ausfall sämtlicher Produktionsstätten?
05. Was hat man dabei? Mit kiloschwerem Rucksack ist man ziemlich eingeschränkt.

Würde mich freuen, wenn ihr mir eure 5 Punkte in die Kommentare schreiben würdet.

Zombies in Deutschland

1 Kommentar

Was mir schon seit längerem durch den Kopf geht: In den USA gehe ich als Überlebender nach einer Zombieapokalypse in den nächsten Supermarkt und deck mich mit Knarren und Munition ein. Was macht der normale Überlebende eigentlich in Deutschland? Die nächste Kaserne ist garantiert weit weg und die hiesige Polizei ist auch nicht grade mit Bomberknarren gesegnet…

Anmerkung von bullion (Blogger):
„…Wie man aus “The Walking Dead” weiß, sind Schusswaffen (aufgrund der Lautstärke) ja sowieso nicht der Weisheit letzte Schluss. Insofern dürfte es sich eher lohnen in die Gartenhäuser der deutschen Hobbygärtner zu schauen und dort Äxte, Spaten usw. mitzunehmen. Dürfte auch einen durchschlagenden Effekt auf Zombieköpfe haben…“

Für Impulse bin ich gern zu haben 🙂

Older Entries