Startseite

Alien: Evolution – Fragment #8

Hinterlasse einen Kommentar

Planet Grimnis – Farmstation
Immer wieder verschwanden Arbeiter aus unerklärlichen Gründen bei den Außenarbeiten. Die Suchtrupps fanden vereinzelnte Blutlachen aber keinerlei verletzte oder tote Arbeiter. Es war, als hätte der Erdboden die Opfer verschluckt.
Der BioTerr – Konzern, als Besitzer dieser Farmstation, schickte ein Spezialteam um die Vorfälle aufzuklären.
Die Dämmerung brach herein als das Transportschiff auf der Landeplattform aufsetzte…

Alien: Evolution – Fragment #7

Hinterlasse einen Kommentar

Die Mulde war umgeben von einigen großen Büschen. Soweit er es durch das Fernglas sehen konnte, waren die Eier unversehrt.
Das war ein gutes Zeichen. Die Eier konnten sie gefahrlos verbrennen.
Was den Männern mehr Sorgen bereitete, war diese ungewöhnliche Kuppel, die aus der Mulde herausragte. Die Kuppel schien intakt zu sein.
So etwas hatten sie bisher noch nicht gesehen. Die Männer wurden unruhig.
Sollten die Gerüchte vielleicht doch stimmen?
Langsam setzte sich der Trupp in Bewegung.
Plötzlich hab es hinter der Vertiefung Bewegung in den Büschen…

Alien: Evolution – Fragment #6

Hinterlasse einen Kommentar

Das Gelände war übersichtlich. Einige Baumgruppen, Felsen und Glasflächen. Der Transporthubschrauber setzte zur Landung an. Kurz vor dem Boden öffnete sich die Laderampe. Nachdem Aufsetzen sprangen vier Soldaten heraus und sicherten die Umgebung. Zwei weitere traten danach ins Freie.
Der Helikopter schloss seine Luke und startete.

Tipps beim Drehen

2 Kommentare

01. Die Totale ist nur wichtig, um den Ort der Handlung zu definieren. Die weiteren Einstellungen sollten halbnah, nah oder sogar in groß erfolgen.

02. Mit dem Zoom kann man einen Effekt erzielen, der einer Fahraufnahme weitgehend gleicht. Aber den Zoom nicht zu oft benutzen!

03. Da man unter Umständen auch längere Pausen zwischen Aufnahmetagen hat, ist es sinnvoll, Bilder der Akteure zu machen. Damit man beim Anschlussdreh auch die gleichen Klamotten, Frisuren etc. hat. Sonst gibt es später böse Überraschungen.

04. Wer nicht extra eine Weichzeichnerlinse kaufen will, kann diese schnell selbst herstellen: Einfach einen Damen-Nylonstrumpf über das Objektiv ziehen und mit einem Gummiband befestigen.

05. Die Kamera still halten! Sie wird nur bewegt, wenn es von der Situation her logisch ist oder vom Motiv her notwendig.

06. Niemals vor und zurück zoomen! Das verwirrt und schmerzt das Betrachterauge.

07. Zu Beginn und am Ende eines Schwenks die Kamera nicht bewegen.

08. Mit einem Lichtkegel vom Diaprojektor kann man den Schein einer Taschenlampe imitieren.

09. Je schneller eine Handlung verläuft, um so kürzer sind die einzelnen Einstellungen und Szenen.

Older Entries