Startseite

Alien: Evolution – Fragment #13

Hinterlasse einen Kommentar

Planet Triden
Geheimes Forschunglabor der EAC, Pandora

„Maggie, irgendwelche Reaktionen bei den Eiern?“ Professor Emille Lizarto sah von den Monitoren hoch und drehte sich dabei in Richtung der Angesprochenen.

„Alles wie gehabt, Professor. Die Eier haben noch keinerlei Reaktion auf die Bestrahlung gezeigt.“

„Unser Besucher im Tank möchte wohl gerne raus“, antwortete der Professor mit einem leichten Grinsen. „Aber das werden wir zu verhindern wissen.“
Maggie schaute zum Tank. „Ich fühl mich in der Nähe des Tanks unwohl. Ich habe immer das Gefühl, ich werde beobachtet.“
„Es scheint sich trotz der Abschirmung irgendwie weiter zu entwickeln. Das die evolutionäre Neuschöpfung der Königin tatsächlich Intelligenz aufweist, wurde uns inzwischen ja mitgeteilt.“
„Das gefällt mir überhaupt nicht. Wer weiß, wie weit sich die Intelligenz dieser Wesen steigern könnte.“
„Deswegen ist es umso wichtiger, das eines der Teams solche ein Wesen lebend fängt und hierher bringt. Wir müssen es unbedingt testen.“

Die Labortür öffnete sich und Doktor Susan Walker betrat den Raum.
„Emille, die erste Synthetisierung ist abgeschlossen. Die Spritzen sind gefüllt und einsatzbereit.“
„Hervorragend Susan“, sagte Lizarto. „Ist Patient X sediert?“
„Tief und fest! Das Team steht bereit.“
„Dann lass uns hinüber gehen und beginnen.“
Der Professor schaute zu Maggie. „Kontrolliere bitte noch einmal die neuen Biowerte der Kreatur. Danke.“

Lizarto und Walker verließen den Forschungsteil und gingen hinüber zum Operationsraum. Patient X lag wie tot auf dem Tisch, zusätzlich fixiert durch vier Haltearme. Da man nicht wusste, was die Injektion auslösen könnte, war diese Fixierung notwendig.
„Alles klar, Team?“ , fragte der Professor.
Die Beiden nickten kurz.
„Dann lasst uns anfangen…“

Bilder: T.R. aka Wortman

Alien: Evolution – Fragment #12

Hinterlasse einen Kommentar

Das Transportschiff mit dem ersten Mannschaftscontainer verließ den Kreuzer der Earth – Alliance – Corporation (EAC) in Richtung Mond AE 20-19. Die sechs Männer bildeten die Vorhut für den zweiten Container. Der sollte vier weitere Soldaten sowie zwei Wissenschaftler mitbringen.
Auf dem Mond gab es eine Forschungsstation. Die Wissenschaftler sollten die außerirdischen Proben aus dem Labor holen und zurück zum Kreuzer bringen. Dort wartete ein Spezialteam, um die Proben vor Ort auszuwerten. Die Daten würden helfen, die neuen Aliens besser bekämpfen zu können.

Das Transportschiff setzte in der Nähe der Forschungsstation auf, entkoppelte den Container und hob wieder ab. Die Seitenwände des Containers öffneten sich und die Männer sprangen heraus. Der Sergeant ließ die Männer die Umgebung sichern.
Einige Zeit später setzte das Transportschiff den zweiten Container ab.

Alien: Evolution – Fragment #11

Hinterlasse einen Kommentar

Die Automatische Kampf – Drohne, kurz AKD genannt, stoppte. Auf dem Umgebungssscanner tauchten zwei Signale auf. Die vier Männer gingen, zusammen mit der Drohne, zwischen den riesigen Büschen und einigen Felsen in Deckung.
„Ich hätte nicht so schnell mit Kontakten gerechnet.“
Der Soldat schaute zu seinem Truppführer herrüber.
„Mich wundert es, dass es nur zwei sind. Bisher waren es immer kleinere oder größere Rudel.“
Der Truppführer schaute durch sein Sichtgerät.
„Verdammt! Was ist das?“
Die anderen drei Männer schalteten ebenfalls ihre Sichtgeräte ein.
Zwei Wesen traten auf eine Art Lichtung. Sie waren weitaus größer als Menschen und der Körperbau war knochiger als bei den bekannten Alien – Rudeln.
Der Truppführer wies seine Männer per Handzeichen an, sich ruhig zu verhalten.
„Ist das jetzt eine Vorstufe der Evolution oder eine neue Rasse?“
Die beiden Wesen bewegten sich am Rand der Lichtung entlang und blieben überraschend stehen. Es wirkte, als würden sie auf irgendetwas warten.
Plötzlich drehte sich eines der Wesen in Richtung der Männer um…

Alien: Evolution – Fragment #10

Hinterlasse einen Kommentar

Auf Basis alter Karten, Berichten und Berechnungen wurden die Planeten LV-426 und LV-223 in Relation zu den vorhanden Informationen gesetzt. Das Ergebnis war der Mond AE 20-19:
Der wahrscheinliche Geburtsort der Alienqueen!

Langsam glitt das Raumschiff aus der Schwärze des Alls in die Umlaufbahn des Mondes AE 20-19.
„Willkommen am Mond AE 20-19.“
Die Stimme des Kommandanten war überall auf dem Schiff zu hören.
„Das Landungsschiff wird in 30 min starten. Team Charlie übernimmt die Vorhut. Seid auf alles gefasst! Wir wissen nicht, was uns dort unten erwartet! Wenn die Landezone gesichert ist, wird Team Alpha mit den beiden Wissenschaftlern folgen.“

Older Entries