Startseite

Drei Filmideen

2 Kommentare

Der Filmblogcast hatte die Idee, kurze Filmideen vorzustellen und zu besprechen.
Das brachte mich auf die Idee, so etwas in der Art auch mal zu probieren. Hier alao meine Ideen:

01. Goban und Caseal
Für mich völlig untypisch, ist meine erste Idee eine Liebesgeschichte in einer Fantasywelt.
„…lasst mich nun erzählen von Goban und Caseal, der Finsternis und dem Licht und einer ewigen Liebe…“

Goban, der schwarze Ritter, tötet alles und jeden im Auftrage des Fürsten der Finsternis, einem Dämon.
Eines Tages trifft der auf eine besondere Frau namens Caseal. Irgendetwas an ihr hält ihn ab, sie zu töten. Sie schafft es, sein dunkles Herz dem Licht zuzuführen. Daraufhin lässt der Fürst Caseal brutal töten.
Goban schwört dem Fürsten der Finsternis blutige Rache und verspricht der toten Caseal, durch alle Zeitalter nach ihr zu suchen.
Jahrhunderte später trifft er auf eine Frau, die seiner Caseal aufs Haar gleicht. Sie wurde wiedergeboren und das bleibt auch dem Fürsten nicht verborgen. Und so steht Goban ein zweites Mal vor der Frage, kann er Caseal beschützen…

02. Freiheit und Tod
Ja, es hat den Geruch vom Herr der Ringe 😉

Als der Erzengel Skyllus, am Anbeginn der Zeit, mit dem Speer Luzifers aus dem Himmel flieht, werden die besten Seraphim hinter ihm her geschickt, um ihn zu töten und den Speer zurückzubringen. Einer Seraphim namens Lavina gelingt es schließlich, den abtrünnigen Erzengel zu töten. Doch verletzte der Speer sie und so verlor die Seraphim ihr Wesen und verwandelte sich in einen Menschen. Dadurch konnte sie den Speer nicht mehr in Sicherheit bringen und er versank mit Skyllus in der Erde.
Jahrtausende später wird der Engel ohne Flügel wiederbelebt. Er will sich die Länder Tagoriens untertan machen. Er lässt eine Totenarmee auferstehen, sammelt Verbündete und ist bereit die Welt zu erobern.
Die Menschen, Elben und Zwerge sammeln ihre Krieger und rufen nach Hilfe in den Nachbarländern. Von überall her machen sich Truppen auf den Weg nach Tagorien für die große Schlacht.
Auch der Himmel hat die Wiederbelebung bemerkt und sendet zwei Seraphim in Menschengestalt aus, um die Nachfahrin Lavinas zu finden. Ihre Kräfte sollen reaktiviert werden, damit sie Skyllus ein weiteres Mal töten kann und den Speer wiederzugewinnen.

03. Love, Death and Screams
Während Rina mit Mayo dipt 🙂 greife ich einmal unser beider Idee auf, eine Art Hommage an die Anthologieserie „Love, Death & Robots“ mit Minidrehbüchern für eine eigene Staffel zu kreieren.

A. Er erklärt ihr seine Liebe aber auf besondere Weise.
B. Ein Serienkiller, den nie einer jagt.
C. Ein Raumschiff begegnet Nichts.
D. Weltraum – Tourismus einmal anders.
E: Des Tages Licht ist nicht jedermanns Freund.

© 2005/20011/2015/2019 T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

Ein paar Dialoge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese drei Dialoge stammen nicht von mir. Es sind WhatsApp – Spaßnachrichten. Aber die sind einfach genial und genau richtig für mich.

Dialog 1

„Drei Stunden habe ich den Verdächtigen verhört!“
„Hat er gestanden?“
„Natürlich! Denkst du etwa, ich biete ihm noch einen Stuhl an?“

Dialog 2

„Warum schaust du so gern Medical Detectives?“
„Um zu lernen.“
„Du möchtest Gerichtsmediziner werden?“
„Nein!“

Dialog 3

„Wozu brauchst du eine Knochensäge?“
„Zum Sägen.“
„Was willst du damit sägen?“
„Knochen.“
„Das melde ich der Polizei!“
„Sehr unwahrscheinlich!“

Dialog 3 ist mein Favorit 🙂

Alien: Evolution – Fragment #11

Hinterlasse einen Kommentar

Die Automatische Kampf – Drohne, kurz AKD genannt, stoppte. Auf dem Umgebungssscanner tauchten zwei Signale auf. Die vier Männer gingen, zusammen mit der Drohne, zwischen den riesigen Büschen und einigen Felsen in Deckung.
„Ich hätte nicht so schnell mit Kontakten gerechnet.“
Der Soldat schaute zu seinem Truppführer herrüber.
„Mich wundert es, dass es nur zwei sind. Bisher waren es immer kleinere oder größere Rudel.“
Der Truppführer schaute durch sein Sichtgerät.
„Verdammt! Was ist das?“
Die anderen drei Männer schalteten ebenfalls ihre Sichtgeräte ein.
Zwei Wesen traten auf eine Art Lichtung. Sie waren weitaus größer als Menschen und der Körperbau war knochiger als bei den bekannten Alien – Rudeln.
Der Truppführer wies seine Männer per Handzeichen an, sich ruhig zu verhalten.
„Ist das jetzt eine Vorstufe der Evolution oder eine neue Rasse?“
Die beiden Wesen bewegten sich am Rand der Lichtung entlang und blieben überraschend stehen. Es wirkte, als würden sie auf irgendetwas warten.
Plötzlich drehte sich eines der Wesen in Richtung der Männer um…

Alien: Evolution – Fragment #10

Hinterlasse einen Kommentar

Auf Basis alter Karten, Berichten und Berechnungen wurden die Planeten LV-426 und LV-223 in Relation zu den vorhanden Informationen gesetzt. Das Ergebnis war der Mond AE 20-19:
Der wahrscheinliche Geburtsort der Alienqueen!

Langsam glitt das Raumschiff aus der Schwärze des Alls in die Umlaufbahn des Mondes AE 20-19.
„Willkommen am Mond AE 20-19.“
Die Stimme des Kommandanten war überall auf dem Schiff zu hören.
„Das Landungsschiff wird in 30 min starten. Team Charlie übernimmt die Vorhut. Seid auf alles gefasst! Wir wissen nicht, was uns dort unten erwartet! Wenn die Landezone gesichert ist, wird Team Alpha mit den beiden Wissenschaftlern folgen.“

Older Entries