Startseite

Fragment #8

Hinterlasse einen Kommentar

„Leutnant Miller, wann wird die Botschafterin hier erwartet?“

„In zirka 12 Stunden Commander.“

„Schicken sie eine Staffel Jäger los, um der Botschafterin entgegen zu fliegen. Sicher ist besser.“

„Jawohl Sir. Ich werde es sofort veranlassen.“

„Wissen sie was Miller? Jetzt fühle ich mich doch besser.“

Werbeanzeigen

Fragment #7

Hinterlasse einen Kommentar

“Meine Herren, setzen sie sich.”

“Ich möchte sie darüber informieren, dass ZeTra einsatzbereit ist. Das Team ist unterwegs und wird Übermorgen hier eintreffen.”

“Das A.B.P ist stabil. So kann das Team sofort beginnen. Morgen werden zwei versiegelte Behälter abgeholt und wie abgemacht nach Brehorst gebracht. Ich gehe davon aus Dr. Anderson, dass sie den Transport begleiten möchten.”

“Ja, das habe ich vor.”

“Ich hörte, sie hatten einen Zwischenfall. Gab es Schwierigkeiten?”

“Nur etwas Aufregung in der Stadt, keine ernsthaften Schwierigkeiten.”

Fragment #6

Hinterlasse einen Kommentar

„Aber ich will wieder menschlich sein. Nicht mehr und nicht weniger. Das ist alles.“

„Menschlicher willst du sein? Das hättest du dir vorher überlegen müssen. Nicht erst jetzt. Du wusstest auf was du dich einlässt.“

„Ich will wieder ein ganz normaler Mensch sein!“

„Du weißt ganz genau, dass es unmöglich ist. Also, warum versuchst du, dich mir entgegen zu stellen?“

„Das Leben, das du mir gegeben hast, ist zwar voller Möglichkeiten und keine Frau kann mir widerstehen, doch ist dieses Leben eingegrenzt. Alles kann ich nicht machen.“

„Nun, für alles zahlt man einen Preis. Du kannst tun und lassen was du willst, aber eine eigene Familie und wieder normal leben, das ist ausgeschlossen. Es ist dein Preis.“

„Und wenn ich es doch versuche?“

„Versuchen? Denk nicht mal dran. ..“.

Fragment #5

Hinterlasse einen Kommentar

„Wer sind Sie? Was suchen Sie hier?“

„Wer ich bin spielt keine Rolle, woher ich komme nur bedingt, was ich tue schon eher. Ich bin gekommen um mein Werk zu beenden. Denken sie wirklich, ihre Waffe könnte mir etwas anhaben? Aber wenn es Sie beruhigt, werde ich meine Hände hochnehmen.“

„Was soll dieses Gerede?“

„Glauben Sie mir nicht, weil ich nicht wie ein Teufel aussehe?“

„Jetzt reicht es!“

„Wissen Sie, Menschen wollen alles anfassen, es festhalten, nicht wieder hergeben. Sie berühren dich, zerren an dir. Mein Spielzeug hat keine Hände. Sie können mich nicht berühren!“

Older Entries Newer Entries