Startseite

Der Fuhrmann des Todes

Hinterlasse einen Kommentar

Ein beeindruckender Stummfilm aus dem Jahre 1921. Wer zu nah am Wasser gebaut hat, sollte Taschentücher in der Nähe haben.
Der Film ist das Meisterwerk des schwedischen Regisseurs Victor Sjöström.

In der Silvesternacht naht der Tod für die tuberkulosekranke Heilsarmeeschwester Edit, doch sie hat noch ein letztes Anliegen und schickt ihre Mitschwestern nach David Holm. Der hatte sich auf der Suche nach seiner abtrünnigen Frau und seinen Kindern gänzlich dem Trunk und der Rauferei hingegeben und ist nun auch nicht bereit, Edit in ihrer Todesstunde aufzusuchen.
Bei einem Streit in der Silvesternacht wird David tödlich verletzt. Kurz danach taucht die Kutsche des Todes mit Fuhrmann Georges auf und zwingt David, auf sein verschwendetes Leben zurückzublicken…

© Svensk Filmindustri (SF)

Red Cliff

Hinterlasse einen Kommentar

Die letzten Tage der Han Dynastie sind gezählt. Der kluge Premierminister Cao Cao überzeugt den wankelmütigen Kaiser Han, dass es nur einen Weg gibt, China zu vereinen: Er muss den Königreichen Xu im Westen und East Wu im Süden den Krieg erklären. So beginnt in ganz China ein beispielloser Krieg, angeführt vom Premierminister Cao Cao.
Der letzte Ausweg für die eigentlich verfeindeten Königreiche Xu und East Wu ist eine Allianz. Nach zahlreichen Schlachten endet der Krieg schließlich in der Schlacht von Red Cliff am Jangtse, wo die Geschichte Chinas neu geschrieben wird.

Quelle: Youtube
© Beijing Film Studio, China Film Group Corporation (CFGC), Lion Rock Productions

Der Geisterzug

Hinterlasse einen Kommentar

Peitschender Regen, Gewitter, Nebelschwaden und dazu ein gottverlassener, unheimlicher Bahnhof: die Stimmung unter den sechs Reisenden, die hier mitten in der Nacht in einem ungeheizten Wartesaal auf ihren Anschlusszug warten müssen, ist äußerst angespannt. Passend zu der düsteren Szenerie erzählt der Bahnhofsvorsteher seinen unfreiwilligen Gästen auch noch die Geschichte vom Geisterzug…

Den Film gibt es kostenlos auf Youtube oder bei Prime.

© Süddeutscher Rundfunk (SDR)

47 Ronin

Hinterlasse einen Kommentar

Als ihr Fürst heimtückisch ermordet wird, bleibt 47 entehrten Ronin (= herrenlose Samurai) nur die Verbannung – deshalb wollen sie Rache. Der Krieger Oishi und seine Gefährten sind dabei auf die Unterstützung des Halbbluts Kai angewiesen, müssen ihn aber zunächst aus der Sklaverei befreien. Obwohl die Ronin das Halbblut ihre Abneigung spüren lassen, schließt Kai sich ihrer Gruppe an.
Gemeinsam versuchen sie die Festung des Feindes zu stürmen und die Ehre ihres Fürsten wieder herzustellen…

Quelle: Youtube
© Bluegrass Films, H2F Entertainment, Mid Atlantic Films

Grundlage ist die historische Geschichte der 47 Ronin (herrenlosen Samurai), die im Jahr 1702 den Mord an ihrem Lehnsherren rächten und so als Musterbeispiel für die bedingungslose Treue der Samurai in die japanische Geschichte eingingen.

Older Entries